Dominanz des Genicks

Die Entstehung von Spannungs-Kopfschmerzen und Migräne unseren Erkenntnissen eng verknüpft mit der zunehmenden Beugeunfähigkeit des Genicks. Als Folge aktivierter Rückenmarksreflexe zeigt dabei auch die Halswirbelsäule von oben nach unten fortschreitende Beugeverluste.


Diese Beugeverluste können nicht nur die weitere Entwicklung von Spannungs-Kopfschmerzen sowie die Häufigkeit und Dauer von Migräne-Anfällen fördern, sondern auch die Entwicklung von Schulter-Arm-Schmerzen und im weiteren Verlauf Wirbelgelenks-Arthrosen hervorrufen.

 

Arthrosen selbst sind nach unseren Daten nur sehr selten die primäre Ursache von Kopf-, Nacken- oder Schulter-Schmerzen.

 

 

 

Bestimmung der Beugefähigkeit des Genicks

Die Beugung des Kopfes nach vorn und hinten erfolgt im Genick zwischen der Schädelbasis (Kopf) und dem erstem Halswirbel (Atlas). Das Genick leistet dabei ca. 55% des gesamten Beugungsumfangs der Halswirbelsäule.

Die Bestimmung der Beugefähigkeit des Genicks (Biometrie) erfolgt durch Messung der Winkel zwischen der Schädelbasis (1) und der Mitte des ersten Halswirbels (2) von der Nickstellung (3) des Kopfes zur maximalen Vorbeugung (4). Der Winkel zwischen beiden Kopfhaltungen sollte normalerweise 38° betragen.

Aus dem Unterschied der beiden gemessenen Winkel im Verhältnis zum Sollwert (38°) kann der individuelle Beugeverlust berechnet werden (im vorliegenden Beispiel 87%).

 

 

Spannungskopfschmerzen aus dem Genick Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt

 

 

 

Massive Beugeverluste des Genicks bei Migräne
und Spannungs-Kopfschmerzen

In einer vergleichenden Studie mit langjährigen Kopfschmerz-Patienten lagen die durchschnittlichen Beugeverluste des Genicks bei 91,2% (Spannungs-Kopfschmerzen) bzw. bei 86,8% (Migräne). Die durchschnittliche Krankheitsdauer der untersuchten Patienten betrug dabei 17,4 Jahre.

 

 

Spannungskopfschmerzen oder Migräne Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt

Beugeverluste dieser Größen-ordnung haben wir bei Kopfschmerz-Patienten auch außerhalb der Studie immer wieder festgestellt. Da selbst Kinder unter zehn Jahren davon betroffen waren, scheint die Krankheitsdauer allein dafür nicht verantwortlich zu sein.

Unfälle bei Spiel und Sport oft schon im frühen Kindesalter sowie Körperfehlhaltungen im Schulunterricht scheinen die Beugeverluste des Genicks bei Kindern und deren Fortentwicklung im späteren Erwachsenenalter zu begünstigen.


Der stärkste Einfluss kommt nach unseren Daten aus statischen Fehlhaltungen im Berufsalltag (langes Sitzen oder Stehen), wobei zusätzlicher emotionaler Stress die Haltungsprobleme reflektorisch verstärkt. Überdehung der Weichteilstrukturen des Genicks durch verschiedene Unfallereignisse einschließlich häufigerer Bagatellunfälle sowie chronische Fehlhaltung in Schule und Beruf scheinen sich im Übrigen zu addieren.

 

Hohe Beugeverluste des Genicks sind häufig korreliert mit zunehmendem Verlust der Beugefähigkeit der ganzen Halswirbelsäule. Kopfschmerz-Patienten mit einer langen Krankenvorgeschichte weisen in der Regel die stärksten Beugeverluste ihrer Hals-wirbelsäule auf.

 

 

Beugeunfähigkeit der Halswirbelsäule

Spannungskopfschmerzen Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn ArztDie Beugeunfähigkeit der Halswirbelsäule ist in der Regel ein primär funktioneller Prozess, der erstaunlich häufig eine organisch intakte Wirbelsäule aufweist ohne Arthrosen oder Bandscheibenschäden.

 

Dennoch kann eine in ihrem oberen Teil (1 - 4) schon frühzeitig beugeunfähig gewordene Halswirbelsäule (rote Linie) schwere Kopf- und Nackenschmerzen verursachen.

 

 

Sekundär können auch Arthrosen und Bandscheibenschäden sowie Knickungen oder Wirbelgleiten in Erscheinung treten.

 

 

Spannungs-Kopfschmerzen:
Keine Fehldrehung des ersten Halswirbels

 Spannungskopfschmerzen Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn ArztKeine Fehldrehung der ersten Halswirbels (Atlas) bei Spannungs-Kopfschmerzen. 

 

Im Gegensatz zu Migräne-Patienten ist bei Patienten mit Spannungs-Kopfschmerzen in Spezialaufnahmen des Genicks (transbuccale Atlas-Darstellung) keine Verdrehung des ersten Halswirbels zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Spannungs-Kopfschmerzen und Migräne

Spannungskopfschmerzen Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt
Fehldrehung des ersten Halswirbels (Atlas) bei Migräne und Kopfschmerz-Mischformen.

 

Bei Patienten mit Spannungs-Kopfschmerzen und Migräne oder Mischformen beider Kopf-schmerz-Arten ist der erste Halswirbel häufig fehlgedreht.

Die meisten und stärksten Fehldrehungen zeigen sich in Röntgenaufnahmen, die wäh-rend eines Migräne-Anfalls erstellt wurden.

Patienten mit Spannungs-Kopfschmerzen las-sen auch während eines Schmerzanfalls keine Drehfehlstellung des Atlas-Wirbels erkennen.

 

 

 

 

 



Anatomische Verhältnisse in Genick,
Hinterkopf und Nacken

Spannungskopfschmerzen Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt
Schmerzen in Hinterkopf und Nacken, die über die Scheitelbeine in die Stirn ziehen, werden hauptsächlich von den hinteren (dorsalen) Ästen der Halsnerven zwei (2) und drei (3) in die Schmerzgebiete geleitet. Die im Genickbereich liegenden Nerven-Äste (blaue Pfeile) erzeugen den Hinterkopfschmerz, die nach oben und vorn ziehenden Äste (rote Pfeile) erzeugen Stirnschmerz.



 

 

Die ersten drei Halsnerven stehen im Rückenmark in Höhe des Genicks mit dem sensiblen Nervenkern des Gesichtsnerven (Trigeminus) in unmittelbarer Verbindung.

Über diese Verbindung können die Gesichts-Schmerzen bei Migräne und Spannungs-Kopfschmerzen entstehen.

 

 

spannungskopfschmerzen 7

 

 

 

0 72 21 - 2 44 66

Genießen
statt Leiden

Investieren
statt nur ausgeben
Impressum