Zentren
der Migräne-Entwicklung

Migräne  entwickelt sich nach unseren Erkenntnissen im Genick aus einer akuten Fehldrehung und Blockierung des ersten Halswirbels bzw. aus der spontanen Verstärkung einer bereits vorhandenen Fehlrotation.

 

Die  Migräne-Aura  entsteht durch Verdrehungen, Verbiegungen und Knickungen der Wirbelkette der oberen Burstwirbelsäule.

 

 

Beides führt durch Überdehnung bzw. Kompression der umliegenden Weichteile zu Nervenreizungen und schmerzhaften Entzündungen in den extrem dicht benerv-ten wirbelnahen Geweben. Aus den Entzündungsgebieten werden extreme Nerven-Impuls-Salven zum Rückenmark geschickt und vom Rückenmark auf die beiden großen Hals-Nervenknoten des sympathischen Nervensystems, das Ganglion cervicale superius und das Ganglion stellatum umgeschaltet.

Die dadurch erregten Ganglien drosseln sowohl die regionale Durchblutung in den Entzündungsgebieten als auch Teile der Hirndurchblutung. Die folgenden Veränderungen der Blutverteilungs-Muster innerhalb und außerhalb des Gehirns erzeugen die Schmerzen und Beschwerden der Migräne bzw. die Symptome ihrer Aura.



 

Blutverteilungs-Störungen2 web

Messungen beim Menschen im Migräne-Anfall haben ergeben, dass der Blutfluss in einzelnen Hirnarterien-Ästen um mehr als die Hälfte sinken kann.

Zur Auslösung einer klinisch wirksamen Hirnfunktions-Störung genügt jedoch schon eine wesentlich geringere Ein-schränkung der Blutversorgung.

 

 

 

 

 

 

 

Da alle Hirnregionen miteinander vernetzt sind, kann sich die Minderversorgung einer Region auch auf andere Gebiete auswirken und damit sehr unterschiedliche Funktions-Störungen auslösen:

 

 

Pathomechanismen Genick und

 

      • Sehstörungen
      • Licht- und Lärmscheu
      • Merk- und Konzentrations-Störungen
      • Wortfindungs-Störungen
      • Innere Unruhe
      • Schlafstörungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Möchten Sie zu Ihrem speziellen Fall
gerne noch mehr erfahren
?


Lassen Sie sich einfach ausführlich beraten!

 


Schmerz-Analyse Interview web3

 

 

 

 

Zentren der Migräne-Entwicklung web

 

 

 

0 72 21 - 2 44 66

Genießen
statt Leiden

Investieren
statt nur ausgeben
Impressum