Verschiedene Ursachen

Schmerzen von dumpfem oder ziehend-brennendem oder reißendem Charakter im Bereich der Lendenwirbelsäule, darunter die typischen Kreuzschmerzen, die nach oben in den Rücken und nach unten ein- oder doppelseitig in Hüften und Beine ausstrahlen können, werden als LWS-Syndrom bezeichnet.

 

Missempfindungen und Taubheitsgefühle sowie Lähmungserscheinungen in Hüften, Beinen und Füßen und Gangstörungen gehören ebenfalls zur Symptom-Vielfalt eines LWS-Syndroms.

 

 

 

Besonderheiten

 

Schmerzen in Schultern, Hinterkopf, Stirn und Schläfen können ebenfalls von einem LWS-Syndrom mitverursacht werden. Selbst  Migräne  kann in Einzelfällen von einem einseitigen oder seitendominanten LWS-Syndrom ausgelöst oder ihre Entwicklung dadurch begünstigt werden.


Wir können diese Zusammenhänge im Rahmen einer  Schmerz-Analyse  sehr sorgfältig abklären und ein individuelles Behandlungs-Konzept erarbeiten, das alle in Betracht zu ziehenden Einflüsse und Störquellen berücksichtigt. Für den Behandlungsplan wird später in eine Rangfolge erstellt, die sich nach der funktions-pathologischen Wertigkeit der Störquellen richtet.

 


LWS-Syndrome


entstehen durch pathologische Veränderungen innerhalb der Wirbelketten von Lenden-wirbelsäule (LWS) und Kreuzbein.


Dazu gehören Verdrehungen oder Verkippungen einzelner oder mehrerer Wirbel, Wirbelgleiten, Bandscheibenschäden (Degeneration) mit Vorwölbungen oder Vorfällen, Arthrosen der kleinen und/oder großen Wirbelgelenke, Wirbelbrüche, Missbildungen von Wirbeln, aber auch bösartige Geschwülste (Tumoren) oder Tumor-Metastasen (Tochtergeschwülste).

 

 

Becken und LWS Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt

 

 

 

Wirbel-Blockierungen

 

In einigen Fällen sind Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule auch auf Wirbel-Blockierungen zurückzuführen. Das bedeutet Bewegungsunfähigkeit von Wirbeln in Fehlstellung, meist Folge starker Muskelverspannung durch Körperfehlhaltung und Muskelschwäche. Beides kann außerordentlich schmerzhaft sein, zumal es sich gegenseitig hochschaukeln kann:

 

Je stärker der Schmerz, um so stärker Muskelverspannung und schmerzbedingte Schonhaltung, die zugleich immer auch eine Fehlhaltung ist.

 

 

Untersuchungen

Neben der gezielten klinischen Untersuchung der betroffenen Regionen mit Reflex- und Sensibilitätsprüfung sowie Prüfung auf Druck-Schmerzhaftigkeit können Röntgenbilder der Lendenwirbelsäule und des Beckens wichtige Erkenntnisse vermitteln über Art und Umfang pathologischer Veränderungen einzelner Wirbel und Wirbelketten, die durch wiederkehrende oder fortlaufende Nervenreizung die Symptome eines LWS-Syndroms auslösen und unterhalten können.


Bei Verdacht auf Bandscheibenschäden (Vorwölbung oder Vorfall) liefern kernspin-tomografische Aufnahmen die notwendigen Hinweise zur Frage einer eventuell notwendigen Operation zur Dekompression (Entlastung) von Nerven durch Ent-fernung von Bandscheibenmaterial.

 

 

Achtung LWS Ursachen  webNicht immer sind solche Operationen auch erfolgreich,

manchmal mit wenig erfreulichen Konsequenzen:

 

Mehr Schmerzen, 
häufig auch Gefühlsstörungen
in einem oft noch ausgedehnteren Gebiet.


Deshalb werden derzeit nur noch ca. 5% aller Bandscheibenvorfälle operiert. 
Alle anderen werden konservativ behandelt.

 

 

Die Behandlung der Patienten nach Operationen ist dann zwar wegen des operativen „Flurschadens“ erschwert, mit unserem speziellen Therapieverfahren sind sie in der Regel aber immer noch durchaus erfolgreich behandelbar.

 

 

 

Einladung zur Schmerz-Analyse

 

<<<  Unsere Behandlungs-Ergebnisse sind keine Eintags-fliegen!

Überzeugen Sie sich selbst!

Schmerz-Analyse Interview web

 

Alles zu Ihrem ganz speziellen Fall

 

erfahren Sie bei uns in unserer kostenlosen Schmerz-Analyse. Darin werden Sie erfahren, was genau sie haben, warum Sie es haben und was wir alles für Sie tun können, damit Sie wieder gesund werden und auch gesund bleiben.

 

 

Dafür werden Sie  keine Medikamente mehr  benötigen!

 

 

 

Wenn Sie mögen

schreiben Sie uns eine  E-Mail  oder rufen Sie uns einfach an

 

07221-24466

 

 

LWS Verschiedene Ursachen2  web

 

 

 

 

0 72 21 - 2 44 66

Genießen
statt Leiden

Investieren
statt nur ausgeben
Impressum