Lidocain

Warum ist das von Ihnen verwendete Lidocain denn so entscheidend für den Behandlungs-Erfolg?

 

 

Lidocain wird als "Lokal­anästheti­kum" üblicherweise in der Neuraltherapie oder zur örtlichen Schmerzbekämpfung während Operati­onen eingesetzt, dort auch zur geziel-ten Lähmung von Armen oder Beinen.

Neben der Lähmungsempfindung ist die Gefühllosigkeit ein typisches Wirkungsmerkmal einer erfolgreich betriebenen Schmerz-Ausschaltung durch Lokalanästhetika.


IAchtung Lidocain 1  webm Gegensatz dazu haben wir die Konzentration von Lidocain für unsere Behandlungszwecke verändert und dabei die Molekül-Dichte so stark gesenkt, dass wir weder Gefühl-losigkeit noch irgendwelche Lähmungen erzeugen.



Das für Patienten verblüffende Ergebnis ist die spontane Schmerz- und Beschwerde-Freiheit ohne irgendwelche Nebenwirkungen.

 

Der Grund hierfür liegt nicht nur in der geringeren Moleküldichte, sondern vor allem dem damit verbundenen speziellen Wirkmechanismus auf ausschließlich schmerz-leitende Nerven sowie auf die annähernd baugleichen Nerven des "peripheren Sympathicus".

 

 

Die sympathischen Nerven bilden Geflechte um alle Arterien-Äste. 
Sie regulieren deren Durchblutung. Unter pathologischen Bedingungen können sie Blutgefäße verengen und so Sauerstoff- und Nährstoff-Versorgung einschränken. Im Migräne-Anfall ist dies der entscheidende Krankheits-treibende Effekt für Schmerzen und Begleit-Symptome.

 

Lidocain kann sowohl die Schmerz-leitenden als auch die sympathischen Nerven vor-übergehend inaktivieren, das heißt, die (pathologische) Wirksamkeit beider Nerven-systeme gleichzeitig blockieren.

 

 

Nach neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen verfügt Lidocain außer seiner Fähigkeit zur Nerven-Blockade über eine Reihe zusätzlicher Nutzen, welche für die teilweise "sensationelle" Wirkung von Lidocain bei akuten und chronischen Entzün-dungen sowie die beschleunigte Heilung frischer Verletzungen verantwortlich gemacht werden können:

 

 

Wichtig-Stempel  Lidocain webBlockierung  der Produktion und Ausschüttung von Entzündungs-Eiweißen aus Schmerz-leitenden Nerven

 

Hemmung  der Freisetzung Entzündungs-auslösender Eiweiße an Zellwänden


Mobilisierung 
von Signal-Eiweißen (Zytokinen) zur Induktion von Heilungs-Prozessen

 

 

Lidocain wirkt in der von uns gewählten speziellen Konzentration und Anwendung den jeweiligen Krankheits-Ursachen genau entgegen.

Dadurch unterscheidet sich unsere Behandlung grundlegend von allen bisher bekann-ten, nur symptomatisch wirksamen Methoden zur Schmerz- und Kopfschmerz-Behandlung.

 

 

 

lidocain

   

 

 

 

 

0 72 21 - 2 44 66

Genießen
statt Leiden

Investieren
statt nur ausgeben
Impressum