Störquellen:
Brustwirbelsäule &
Sympathisches Nerven-System

 

Migräne-Patienten beklagen in der Anfallsphase häufig Depressionen, nicht selten auch Schlafstörungen und Angst, insbesondere bei längerer Anfalls-Dauer. Einige von ihnen berichteten über Depressionen, Angst und Schlafstörungen auch außerhalb ihrer Anfälle.
 

 

Die meisten Patienten dachten, dass ihre Kopfschmerzen und die depressiven Zustände ebenso wie Schlafstörungen einfach zusammengehörten, weil ihrer Meinung nach die Kopfschmerzen Depressionen und Schlafstörungen verursachten, und - wenn die Kopfschmerzen im Laufe der Zeit schlimmer wurden - auch die Angst davor eigentlich ganz „normal“ sei.

 

 

 

Wichtige Neuigkeiten

 

Psycho-Symptome Ursprung Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn ArztNach unseren Erkenntnissen sind komplexe Nerven-Reaktionen zwischen Peripherie und Gehirn die wichtigste Quelle von Depressionen, Aggressionen, Angst und Schlafstörungen.

 

Auslöser sind pathologische Verände-rungen der Wirbelketten in der mittleren Brustwirbelsäule (T4 - T6):

 

                    • Blockierungen
                    • Knickungen
                    • Verbiegungen
                    • Verdrehungen
                    • Wirbelgleiten

 

 

 

 

Limbisches System und Mandelkerne - Zentrum der Emotionen

Gehirn mit limb. System  Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt

 

 

Mitten im Gehirn findet sich ein weit verzweigtes System von Nervenbahnen und Nerven-Kernen (farbige Strukturen), das für eine ganze Reihe von emotionalen (gefühlsmäßigen) Reaktionen, der Verarbeitung von Erlebnissen und von Sinnes-eindrücken sowie von Gedächtnisinhalten zu Gefühlen und Verhaltensweisen zuständig ist.


Es beeinflusst eine Vielzahl von hormonellen Vorgängen im Organismus und nimmt damit eine zentrale Rolle ein im Leben von Mensch und Tier. Man nennt es wegen seiner bogenförmigen Strukturen das Limbische System.

 

Die wichtigsten Nervenkerne dieses Systems sind die beiden Mandelkerne (im roten Ring), je einer in jeder Hirnhälfte. Fehlfunktionen der Mandelkerne können Depress-ionen und Angst, aber auch Schlafstörungen auslösen.

 

 

Achtung Neue Erkenntnisse webDie Mandelkerne werden sehr intensiv durchblutet aus verschiedenen Ästen der vorderen und der mittleren Hirnarterie sowie aus Ästen der inneren Hirnschlagader, die sich gegenseitig überlappen.

 

Man hat in wissenschaftlichen Studien festgestellt, dass bei Patienten während einer Depression die Durchblutung von Hirnregionen innerhalb des Limbischen Systems, besonders im Versorgungsgebiet der Mandelkerne verringert ist.

 

Je ausgeprägter die Depression war, um so stärker war auch der regionale Blutfluss eingeschränkt.

 

 

 

Krankheitsbestimmende Veränderungen
im Bereich der mittleren Brustwirbelsäule

 

depression Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn ArztBei Migräne-Patienten, die über depressive Verstimmung, Depressionen, Schlafstö-rungen und Angst während ihrer Anfälle und teilweise auch im anfallsfreien Intervall klagten, konnten wir zuerst auf Röntgenbildern nahezu regelmäßig Ver-änderungen der Wirbelketten der mittle-ren Brustwirbelsäule beobachten.


Zwischen dem vierten und sechsten Brustwirbelabschnitt zeigten sich Knickungen, Verdrehungen, Verschie-bungen oder Wirbelgleiten. Die Bereiche waren auch immer auffallend Druck-schmerzhaft.

 

Dasselbe fanden wir auch bei Patienten mit Spannungs-Kopfschmerzen, Schulter-Arm- oder LWS-Syndrom, die auch über depressive Verstimmung, Angst oder Schlaflosigkeit klagten.

 

 

 

 

 

 

Im aktuellen Beispiel

 

ist eine Knickung zwischen dem fünften und sechsten Brustwirbel zu erkennen (roter Pfeil).



Die betroffene Region zeigte sich in der Untersuchung auffällig druckschmerzhaft im Gegensatz zu den anderen Abschnitten der Brustwirbelsäule.


Die Patientin litt unter häufig wiederkehrenden Depressionen und beklagte auch schubartig auftretende Aggressivität und Schlafstörungen.

 

 

 

Die Einzelheiten

Pathomechanismen der mittleren BWS  Die Migräne Klinik STZ Baden Baden bietet Hilfe gegen Depressionen, tägliche  Kopfschmerzen, bei Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Schmerzen, Schlafstörungen, Kopf Nacken Schmerz mit einer Therapie Behandlung ohne Medikamente Dr . Strackharn Arzt

 

Verdrehungen, Verbiegungen und Knickungen einzelner oder mehrerer Wirbel sowie Wirbel-gleiten können im Zusammenhang mit Kör-perfehlhaltungen in gelenksnahen Bereichen der mittleren Brustwirbelsäule Entzündungen auslösen (T4 bis T6) und das Rückenmark  (RM)erregen.

 

Aus dem erregten Rückenmark gelangt eine pathologische Signal-Kaskade erregter Nerven-Geflechte im sympathischen Grenz-strang (GSt) zum Ganglion cervicale superius (im roten Ring) und wird dort auf sogenannte postganglionäre Neurone umgeschaltet, die zu Ästen der vorderen und mittleren Hirn-arterie ziehen.

 

 

Die erregten postganglionären Neurone verändern das Blutverteilungsmuster im Versorgungs-Gebiet der Mandelkerne (Pfeil). Die dadurch  reduzierte Blutzufuhr  führt zur Fehlfunktion.

 

 

Die Fehlfunktion der Mandelkerne trifft auch die mit ihnen verbundenen Hirn-Regionen. Daraus können schwerwiegende Störungen der emotionalen und neuro-vegetativen Befindlichkeit sowie vielfältiger Gedächtnis-Leistungen entstehen:

  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Schweißausbrüche
  • Ohrgeräusche
  • Depressionen
  • Angst
  • Aggressionen
  • Gedächtnis-
    Defizite
     

 

 

Einladung zur Schmerz-Analyse

 

<<<    Unsere Behandlungs-Ergebnisse sind keine Eintags-fliegen!

Überzeugen Sie sich selbst!

Schmerz-Analyse Interview web

 

Alles zu Ihrem ganz speziellen Fall

 

Im Rahmen einer  kostenlosen Schmerz-Analyse

 

können wir diese Zusammenhänge genau untersuchen und ein individuell wirksames Behandlungs-Konzept für Sie entwickeln mit dem klaren Ziel:

 

 

 

Keine
 
Psychopharmaka

 

mehr!

 

 

 

Wenn Sie mögen

schreiben Sie uns eine  E-Mail  oder rufen Sie uns einfach an

 

07221-24466 

 

 

 

Depressiv

 

 

 

0 72 21 - 2 44 66

Genießen
statt Leiden

Investieren
statt nur ausgeben
Impressum